Nicht nur für heiße Sommertage: Cold Brew im New-Orleans-Stil

Cold Brew im New-Orleans-Stil mitZichorie Pflanze

Blüten, Blätter und Wurzeln der Wegwarte oder Wilden Zichorie werden als anregende und kräftigende Arzneien oder als Kaffeeersatz genutzt.

Kaffee lässt sich, wie jeder weiß, mit heißem Wasser zubereiten, aber auch – mit kaltem. Diese Vorgehensweise nennt sich Cold Brew. In diesem Artikel lernen Sie das Cold-Brew-Rezept im New-Orleans-Stil kennen. Hinter diesem Namen steckt ein Kaffee-Konzentrat, dass Sie selbst herstellen und bis zu zwei Wochen aufbewahren können. Um es zu genießen, vermengen Sie es mit Eiswürfeln und Milch. Das Getränk eignet sich wunderbar als Erfrischung an einem heißen Sommertag, aber auch bei Festen oder zum Dessert nach einem Abendessen. Doch warum eigentlich kalter Kaffee? Hinter der Kaffeezubereitung stecken viele Geheimnisse. Eines ist, dass sich mit heißem Wasser mehr Bitterstoffe lösen. Deshalb sollte Kaffee auch nie mit kochendem Wasser aufgebrüht werden. Verwenden Sie kaltes Wasser, lösen sich noch weniger Bitterstoffe.

Zutaten für zwei große Gläser Cold Brew im New-Orleans-Stil

  • 90 Gramm mittlerer bis dunkler Kaffee
  • 30 Gramm Zichorien-Kaffee*
  • etwas Ahornsirup*
  • 120 Gramm Eis
  • etwa 90 Milliliter Milch, am besten schmeckt Vollmilch

Ein kleiner Tipp zu den Kaffeebohnen: Kaffee können Sie in unterschiedlichen Formen kaufen, als ganze Bohnen oder gemahlen. Wenn Sie den Kaffee selbst direkt vor der Verwendung mahlen, erhalten Sie das volle Aroma der Bohnen, es verflüchtigt sich nicht durch Lagerung. Aber Sie können den Kaffee natürlich auch in einem Geschäft mahlen lassen. Mit den Zichorien steht es ähnlich. Entweder besorgen Sie den Zichorien-Kaffee fertig, aber mit ein wenig Glück bekommen Sie auch die Wurzeln, die Sie selbst mahlen.

Zubereitung

  1. Den Kaffee grob mahlen
  2. Den Zichorien-Kaffee mit dem gemahlenen Kaffee mischen
  3. Die Mischung mit der 4,5-fachen Menge Wasser vermengen, also 540 Milliliter
  4. Alles Umrühren
  5. Die Mischung abdecken und 10 bis 12 Stunden bei Raumtemperatur ziehen lassen
  6. Die Mischung noch einmal umrühren und durch einen Filter oder ein feines Sieb gießen. Es sollten keine Kaffeekörnchen durchkommen, die Sie hinterher als Satz in Ihrer Tasse vorfinden.
  7. Etwas Ahornsirup dazugeben

Servieren

Geben Sie 120 Gramm Eiswürfel und 120 Gramm der Kaffee-Mischung in ein Glas. Dann fügen sie Milch nach Geschmack hinzu, ein Richtwert sind 90 Milliliter, sodass die Mischung eine mittelbraune Farbe annimmt. Und jetzt: Genießen Sie Ihr Getränk! Übrigens können Sie auch eine Kugel Vanille-Eis in den Kaffee geben, das gibt dem Kaffee einen besonderen Touch.

Aufbewahrung

Sie können das Kaffeekonzentrat natürlich vor Gebrauch immer frisch zubereiten. Wenn Sie den Cold-Brew-Kaffee jeden Tag trinken, lohnt es sich aber, eine größere Menge herzustellen. Diese können Sie gut zwei Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Vor jedem Gebrauch sollten Sie die Mischung gut aufrühren, damit sich der Kaffee nicht am Boden absetzt. Sollte das trotzdem passieren, verwenden Sie gegen Schluss eine kleinere Menge für Ihr Getränk.

mit * gekennzeichneten Verweise sind Amazon-Händler