Kaffeeraritäten aus aller Welt

Hier finden Sie Kaffeeraritäten, die weltweit nur selten verfügbar sind. Wegen ihrer besonderen Voraussetzungen sind diese extravaganten Kaffees eine Seltenheit. Was alle Kaffeeraritäten vereint sind der besondere Geschmack, das unverwechselbare Aroma und die fachkundige Verarbeitung. Wer bereits in den Genuss einer Kaffeerarität gekommen ist, weiß um ihren Wert und weiß das diese nicht immer verfügbar sind.

Australien Skybury

Kaffeerarität aus Australien

Ein Arabica mit ausgewogenem Aroma und dichtem, weichem und milden Geschmack. Ein Exot in der Welt des Kaffees – und ein Geheimtipp unter Kennern.

Die Skybury Kaffeeplantage befindet sich im Norden Australiens 35 km von der Küste entfernt. Sie ist in Familienbesitz und liegt auf einer Höhe von 540 bis 600 Metern über dem Meeresspiegel. Der Nordosten Australiens besitzt das ideale Klima für die Kaffeeproduktion.

Der Kaffee ist leicht Bitter und hat einen sehr geringen Koffeingehalt. Kenner wissen diesen außergewöhnlichen Kaffee zu schätzen. Die höchste Güteklasse „extra fancy“ ist elegant ausgeprägt und harmoniert durch exellent ausgeglichene Säure.

Die besten Ergebnisse erzielen Sie mit der Zubereitung nach diesen Brühverfahren: French Press, Filter, Karlsbader Kanne.

Hawaii Kona

Kaffeerarität aus Hawaii

Für einen Kona Kaffee aus Hawaii sind Genießer bereit mehr zu zahlen als für normale Arabica Bohnen. Der Hawaii Kona gehört neben dem Kobi Luwak und dem Blue Mountain zu den teuersten Kaffeesorten der Welt und trägt die Bezeichnung „das braune Gold Hawaiis“.
Bei Kaffeewettbewerben rangiert die Kona Kaffeebohne stets auf den vordersten Plätzen.

Die Anbaufläche an den Hängen der Vulkane Hualalai und mauna Loa sind begrenzt und deshalb ist echter Kona Kaffee immer knapp.
Das Klima an den Vulkanhängen ist ideal und bietet optimale Wachstumsbedingungen. Dies sorgt für den intensiven, aber dennoch zarten Geschmack der Kaffeebohnen. Die zarte Säure, der fast nussige Geschmack und der volle Körper verleihen den Kaffeebohnen ein besonderes Aroma.

Die besten Ergebnisse erhalten Sie mit Handfilter, French Press, AeroPress oder Chemex. Dann entfaltet der Hawaii Kona sein unvergleichliches und atemberaubendes Aroma am besten.

Jamaika Blue Mountain

Kaffeerarität aus Jamaika

Er gehört zu den exklusivsten und begehrtesten Kaffees auf der Welt. Der Jamaica Blue Mountain Kaffee wird nicht selten unter Genießern auch als der König des Kaffees betitelt. Jamaica Blue Mountain ist einfach der Champagner unter den Kaffees.

Der Jamaica Blue Mountain Kaffee wächst in einer Höhe zwischen 900 und 1700 Metern auf einer Fläche von rund 6000 Hektar und wird ausschließlich von Kleinbauern angebaut. Das kühle mit viel Niederschlag ausgestattete Klima mit seinem feinen Nebel, umgeben vom tropischen Wäldern verhilft der Kaffeebohne langsam optimal zu gedeihen. Die längere Reifezeit trägt dazu bei das der Kaffee ein sehr mildes und gehaltvolles Aroma hat.

Es ist die Größe der Kaffeebohne, die zum Beinamen Elefantenbohne geführt hat. Der Name selbst stammt aus dem brasilianischen Hafenstädtchen Maragojipe. Die Kreuzung zwischen der Arabica- und der Libericabohne lässt diesen Kaffee besonders im Hochland gut gedeihen.

Der Maragogype-Kaffee hat einen sehr milden Geschmack und ist sehr säurearm, weshalb er sehr magenschonend ist. Geröstet wird dieser Kaffee in der Regel hell bei niedrigen Temperaturen. Dadurch entfaltet die Bohne mit dem niedrigen Koffeingehalt ihr volles Aroma.

Die besten Ergebnisse erhalten Sie mit der Pressstempelkanne oder der Filterkaffeemaschine.

Indien Monsooned Malabar

Kaffeerarität aus Indien

Der Monsooned Malabar ist, wie auch der Kopi Luwak, eine besondere Kaffeerarität. Er zeichnet sich geradezu durch sein volles Aroma und seine Fülle aus. Das Aufbereitungsverfahren „Monsooning“ verleiht der Bohne seinen exklusiven Character.

Nachdem die Kaffeebohnen getrocknet, geschält und in Jutesäcke abgefüllt wurden, werden sie dem indischen Monsum ausgesetzt. Damit die Bohnen nicht schimmeln werden sie alle 6 – 8 Tage in neue Jute Säcke umgefüllt. Die Prozedur wiederholt sich zwischen 8 – 10 Wochen. Danach wird die Bohne handverlesen zur Röstung verschifft.

Der Monsooned Malabar ist gut verträglich, hat ein würziges Aroma und eine tolle Crema.

Wallaga Henna (Anfilo)

Kaffeerarität aus Äthiopien

Anfilo Waldkaffee

Kaffeerarität aus Äthiopien